Purchase on account | Fast shipping | Regional quality goods | Certified forest nursery

Amerikanischer Zürgelbaum (Celtis occidentalis)

Amerikanischer Zürgelbaum (Celtis occidentalis)


Regular price
3,50 €
Sale price
3,50 €
Regular price
Sold out
Unit price
per 
Tax included. Shipping calculated at checkout.

Steckbrief
Boden Steinig bis tonig
Nährstoff Mäßig
Frosthärte -36°C
Klimaresistenz
Hoch

Eigenschaften

Der amerikanische Zürgelbaum wird auch als westlicher Zürgelbaum bezeichnet. Der botanische Artname lautet Celtis occidentalis. Neben einer Wuchshöhe von bis zu 25 Metern kann auch eine Wuchsbreite von bis zu 10 Metern erreicht werden. Der Wuchs lässt sich als ausladend beschreiben. Hierbei handelt es sich tatsächlich um ein Hanfgewächs.

Bestäubung und Blattwerk

Celtis occidentalis ist monözisch. Es liegen sowohl eine Fremdbestäubung als auch eine Windbestäubung vor. Die eiförmigen Blätter haben neben einem einfachen Blattaufbau und einer wechselständigen Blattanordnung einen gesägten Blattrand vorzuweisen. Es handelt sich hierbei um ein sommergrünes Laubgehölz.

Bodenbeschaffenheit

Celtis occidentalis freut sich über steinige und tonige Bodenvariationen. Kalkhaltige Böden werden ebenfalls toleriert. Celtis occidentalis kommt mit einem mäßigen Nährstoffgehalt bestens zurecht. Mit einem hohen Humusgehalt bereitet man ihm allerdings eine ausgesprochene Freude.

Provenienz

Celtis occidentalis stammt von der amerikanischen Ostküste. Dort ist er im Norden der USA sowie im Süden Kanadas anzutreffen. Inzwischen ist Celtis occidentalis auch bis nach Südeuropa und Australien vorgearbeitet.

Klimatische und ökologische Wertigkeit

Bei Celtis occidentalis handelt es sich um einen Baum mit einer hervorragenden Resilienz. Mit ariden Verhältnissen kommt er bestens zurecht. Darüber hinaus übersteht Celtis occidentalis auch problemlos einen kalten europäischen Winter.

Verwendungsmöglichkeiten

Celtis occidentalis ist aus der amerikanischen Forstwirtschaft kaum wegzudenken. Allerdings muss Celtis occidentalis nicht zwingend für forstliche Pflanzungen genutzt werden. Als Solitärgehölz macht er aufgrund seiner hohen Toleranz gegenüber Trockenheit und seines formschönen Erscheinungsbildes eine ganz hervorragende Figur. So sind Pflanzungen an Straßenrändern und in Parks durchaus denkbar.

 

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)