Kauf auf Rechnung | Schneller Versand | Regionale Qualitätsware | Zertifizierte Forstbaumschule

Fichte, Rotfichte (Picea abies) - HSBaum

Fichte, Rotfichte (Picea abies)


Normaler Preis
1,49 €
Sonderpreis
1,49 €
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Die Fichte wird auch alsGemeine Fichte sowie als Rotfichte bezeichnet. Die Botaniker bezeichnen sie als Picea abies. Es können Wuchshöhen von bis zu 50 Metern und Wuchsbreiten von bis zu 9 Metern erreicht werden. Der Wuchs dieser Konifere lässt sich als kegelförmig und aufrecht beschreiben.

Bestäubung sowie Nadelwerk

Picea abies ist monözisch. Es liegen sowohl eine Fremdbestäubung als auch eine Windbestäubung vor. Die nadelförmigen Blätter haben eine fürviele Koniferentypische dunkelgrüne Farbgebung. Es handelt sich hierbei um ein immergrünes Nadelgehölz.

Bodenbeschaffenheit

Picea abies präferiertsandige und lehmige Bodenvariationen mit einer signifikanten Bodenfeuchte und einem hohen Humusgehalt. Es handelt sich bei der Fichte um einen Flachwurzler. Die Konifere kann also nicht auf Wasservorkommen aus tieferenBodenschichten zurückgreifen. Deswegen sollte man bei einer Pflanzung auf einen ausreichenden Bodenwasserhaushalt in den oberen Bodenschichten achten.

Provenienz

Picea abies ist in Europa, in Asien sowie in Nordamerika verbreitet.Sie fühlt sich insbesondere in den Gebirgen Asiens wohl. Einer der ältesten Bäume befindet sich in Schweden. Das Wurzelwerk hat nachweislich ein Alter von 9500 Jahren erreicht.

Verwendungsmöglichkeiten

Die Gemeine Fichte ist in der Holzwirtschaft beliebt. Das Holz lässt sich zu mehreren Endprodukten verarbeiten. Während der Wuchsphase benötigt die schmale Fichte vergleichsweise wenig Platz.Aufgrund des starken Befalls durch den Fichtenborkenkäfer und der Problematik des flachen Wurzelwerks sind Fichtenmonokulturen im Gegensatz zu früheren Zeiten nicht mehr zu empfehlen. Wir empfehlen Ihnen die Beimischung von anderen Nadelbäumen wie der Douglasie und derEibe. So lässt sich das Schadensrisiko minimieren undIhr Wald erhält eine höhere ökologische Wertigkeit.

    Ihre Herkunftswünsche tragen sie bitte in das Bemerkungsfeld ein.

     

    Picea abies
    Fichte

    840 01 Norddeutsches Tiefland
    840 02 Mittel- und Ostdeutsches Tiefland außer Niederlausitz
    840 03 Niederlausitz
    840 04 Rheinisches und Saarpfälzer Bergland
    sowie Oberrheingraben, kolline Stufe
    840 05 Rheinisches und Saarpfälzer Bergland
    sowie Oberrheingraben, montane Stufe
    840 06 Weser- und Hessisches Bergland, kolline Stufe
    840 07 Weser- und Hessisches Bergland, montane Stufe
    840 08 Harz, kolline Stufe
    840 09 Harz, montane Stufe
    840 10 Harz, hochmontane Stufe
    840 11 Thüringer Wald und Frankenwald, kolline Stufe
    840 12 Thüringer Wald und Frankenwald, montane Stufe
    840 13 Vogtland und Ostthüringeisches Hügelland
    840 14 Sächsisches Bergland, kolline Stufe
    840 15 Sächsisches Bergland, montane Stufe
    840 16 Sächsisches Bergland, hochmontane Stufe
    840 17 Neckarland und Fränkisches Hügelland
    840 18 Fichtelgebirge und Oberpfälzer Wald,
    submontane Stufe
    840 19 Fichtelgebirge und Oberpfälzer Wald, montane Stufe
    840 20 Bayerischer Wald, submontane Stufe
    840 21 Bayerischer Wald, montane Stufe
    840 22 Bayerischer Wald, hochmontane Stufe
    840 23 Schwarzwald, submontane Stufe
    840 24 Schwarzwald, hochmontane Stufe
    840 25 Schwäbisch-Fränkischer Wald
    840 26 Alb
    840 27 Alpenvorland
    840 28 Alpen, submontane Stufe
    840 29 Alpen, montane Stufe
    840 30 Alpen, subalpine Stufe

    Customer Reviews

    Based on 1 review
    100%
    (1)
    0%
    (0)
    0%
    (0)
    0%
    (0)
    0%
    (0)
    E
    E.P.

    Alles super, sehr schöne Pflanzen. Sehr zu empfehlen. Bis zum nächsten mal.

    Language
    DE
    Open drop down