Kauf auf Rechnung | Schneller Versand | Regionale Qualitätsware | Zertifizierte Forstbaumschule

Presseschau

Helmut Schröder Baumschulen legt höchsten Wert auf die fachliche Qualifikation seiner Mitarbeiter. Denn nur mit qualifiziertem und informiertem Personal lässt sich die Kundenzufriedenheit langfristig sicherstellen. Die Lektüre der aktuellen Journaille gehört daher für uns zum unabdinglichenPflichtprogramm. Wir laden Sie ganz herzlich zu unserer Presseschau ein. Neben aktuellen Zeitungsartikeln und weiteren multimedialen Inhalten finden Sie die dazu passenden Produkte ausunserem Sortiment inklusiver konkreter Handlungsempfehlungen direkt auf dieser Seite. Bei weiteren Fragen rund um Ihr forstliches Anliegen ist unser kompetenter Kundenservice stets ein zuverlässiger Begleiter.

 

15.07.21 Waldschäden: Forstminister fordert mehr Geld und Personal

Inhaltsangabe

er Artikel namens „Waldschäden: Forstminister fordert mehr Geld und Personal“ wurde am 15.07.2021 bei „ntv“ publiziert. Konkret geht es hierbei um die Forderungen von Herrn Hauk. Hierbei handelt es sich um den Forstminister des Bundeslandes Baden-Württemberg. Insbesondere die Aufforstung von Schadflächen sowie die Fördermaßnahmen des Bundeslandes Baden-Württemberg werden hierbei thematisiert. Zum Ende des Artikels wird die Situation der Wälder Baden-Württembergs als „besorgniserregend“ bezeichnet.

Einschätzung

Aufgrund der klimatischen Veränderungen werden waldbauliche Maßnahmen kaum zu vermeiden sein. Die Begründung qualitativ hochwertiger sowie resilienter Bestände steht hierbei an erster Stelle. Deswegen unterstützt Helmut Schröder Baumschulen die Kundschaft gerne bei der Auswahl der richtigen Forstpflanzen und begleitet Sie durch den gesamten Entscheidungsprozess.

Quelle:
https://www.n-tv.de/regionales/baden-wuerttemberg/Waldschaeden-Forstminister-fordert-mehr-Geld-und-Personal-article22683934.html

 

14.07.21 Samerberger Nachrichten: Wald und Holz sind zentrale Säulen im Klimaschutz

Inhaltsangabe

Am 14.07.2021 wurde in den „Samerberger Nachrichten“ der Zeitungsartikel namens „Wald und Holz sind zentrale Säulen im Klimaschutz“ publiziert. Insbesondere auf den Waldbericht des Jahres 2021 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wird hier eingegangen. Die Einschätzung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) spielt ebenfalls eine Rolle. Konkret geht es hierbei um die ökologischen und ökonomischen Auswirkungen sowie um die Gewährleistung der Waldfunktionen.

Einschätzung

Die Gewährleistung der Waldfunktionen ist im höchsten Maße von Relevanz. Der Argumentation des AGDW können wir daher folgen. Dementsprechend unterstützen wir Sie gerne bei einer vorausschauenden Waldplanung.


Quelle:
https://www.samerbergernachrichten.de/wald-und-holz-sind-zentrale-saeulen-im-klimaschutz/

 

07.07.21 Wälder durch Klimakrise in Gefahr

Inhaltsangabe

Am 07.07.2021 wurde im Magazin„buten unbinnen“der Rundfunkanstalt „Radio Bremen“derArtikel„Wälder durch Klimakrise inGefahr: So ist die Lage nahe Bremerhaven“veröffentlicht. Der Artikel beschäftigt sich mit der waldbaulichen Situation im niedersächsischen Forstamt Harsefeld. Insbesondere auf die durch Trockenheit und Borkenkäfer entstandenenSchädigungen wirdeingegangen.

Einschätzung

Diezunehmenden Kalamitäten in den Wäldern stellen Waldbesitzervor große Probleme. Resiliente Waldökosysteme sind daherunheimlich wichtig. Gemeinsam mit Ihnen möchte sich Helmut Schröder Baumschulenden Herausforderungen der kommendenDekaden annehmen und unterstützt Sie daher mit der Wahl der richtigen Baumarten bei Ihrem Waldumbau.

Quelle:
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/foerster-umweltstiftung-klimakrise-wald-bremerhaven-100.html

05.07.21 Mehr Wald kann Europa vor der Sommerdürre schützen

Inhaltsangabe

Der Zeitungsartikel namens „Mehr Wald kann Europa vor der Sommerdürre schützen“wurde am 05.07.2021auf dem Nachrichtenportal„ntv“veröffentlicht. Der Autor thematisiert die Problematik der Sommerdürre. Insbesondere das Potenzial höhererNiederschläge wird hierbei erwähnt. Der Autor beruft sich hierbei auf eine Studie der ETH Zürich.Die Einschätzung einer Expertin von der LMU in Münchenfindet sich ebenfalls in dem Artikel.

Einschätzung

Die Relevanz der Waldökosysteme zurBekämpfung derFolgen klimatischer Veränderungen ist kaum von der Hand zu weisen. Wälder nehmen eine wichtigeBedeutung als Trinkwasserspeicher ein.Sie speichern Wasser und stellen esanderen Ökosystemen nebst deren Bewohnern zur Verfügung. Waldökosysteme sind daher in den Wasserkreislauf eingebunden.Lediglich ein hochwertiges Waldökosystem wird auch in Zukunft alle relevanten Ökosystemdienstleistungen erbringen können.

Quelle:
https://www.n-tv.de/wissen/Mehr-Wald-kann-Europa-vor-Sommerduerre-schuetzen-article22662363.html