Hybrid-Nuss, Intermedia-Hybride NG23 Lataule F1 Frankreich (Juglans nigra x Juglans regia) Weichwandcontainer
Hybrid-Nuss, Intermedia-Hybride NG23 Lataule F1 Frankreich (Juglans nigra x Juglans regia) Weichwandcontainer
Hybrid-Nuss, Intermedia-Hybride NG23 Lataule F1 Frankreich (Juglans nigra x Juglans regia) Weichwandcontainer

Hybrid-Nuss, Intermedia-Hybride NG23 Lataule F1 Frankreich (Juglans nigra x Juglans regia) Weichwandcontainer

Normaler Preis 25,00 Angebot



Der Versand der Containerware erfolgt sofort. Freilandware bzw Wurzelware wird ab Oktober versendet

 

Die Hybrid-Nuss, in diesem Fall eine Kreuzung aus Juglans nigra und Juglans regia stammt aus einer Plantage in Frankreich und trägt die Bezeichnung NG23 Lataule. 

 

Bei einem Anbauversuch mit verschiedenen französischen Hybridnüssen hat die NG 23 am besten abgeschnitten. 

Getestet wurden die Herkünfte MJ 209, NG 23 und G 38 

Die NG 23 wies von allen die geringste Mortalität und die beste Wuchleistung auf. 

Die Hybrid-Nuss ist auf Grund ihrer starken Wuchsleistung (sog. luxurierendes Wachstum) sehr interessant für die forstwirtschaftliche Nutzung. 

Sie liefert ein sehr wertvolles Holz das zu den teuersten zählt was in unseren heimischen Wäldern zu finden ist. 

Die Hybridnüsse ertragen Wintertemperaturen bis ca. – 30°C ohne Schäden. Die Empfindlichkeit gegen Spätfrost ist geringer als bei der Schwarznuss.

Die Gefährdung durch Pilz- und Bakterienbefall ist geringer als bei der Walnuss.

Eine Hybridnuss im Alter von 90 Jahren kann ohne weiteres einen BHD von 100 cm und mehr erreichen, sie hat dann je nach Standort etwa eine Höhe von 35 Metern und ein geschätztes Stammholzvolumen von mehr als 9 Fm.

Das macht bei einem Preis von bis zu 8000€ je Festmeter eine Summe von etwa 70.000€ / je Baum.