Kauf auf Rechnung | Schneller Versand | Regionale Qualitätsware | Zertifizierte Forstbaumschule

Bienenbaum (Euodia hupehensis) - HSBaum
Bienenbaum (Euodia hupehensis) - HSBaum
Bienenbaum (Euodia hupehensis) - HSBaum
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Bienenbaum (Euodia hupehensis) - HSBaum
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Bienenbaum (Euodia hupehensis) - HSBaum
  • Lade das Bild in den Galerie-Viewer, Bienenbaum (Euodia hupehensis) - HSBaum

Bienenbaum (Euodia hupehensis)


Normaler Preis
2,49 €
Sonderpreis
2,49 €
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eigenschaften

Der Bienenbaum wird auch als Honigesche, Wohlduftraute und Tausendblütenstrauch bezeichnet, Darüber hinaus trägt er den wenig schmeichelhaften Trivialnamen „Samthaarige Stinkesche“. Der Bienenbaum trägt die zwei botanischen Artnamen Euodia hupehensis sowie Tetraidum danielii. Es können Wuchshöhen von 12 Metern sowie Wuchsbreiten von 10 Metern erreicht werden. Der Wuchs lässt sich als ausladend beschreiben.


Bestäubung und Blattwerk

Euodia hupehensis ist monözisch. Es liegen sowohl eine Tierbestäubung als auch eine Fremdbestäubung vor. Neben einer gegenständigen Blattanordnung und einem zusammengesetzten Blattaufbau hat der Bienenbaum eine gefiederte Blattform vorzuweisen. Es handelt sich hierbei um ein sommergrünes Laubgehölz.


Bodenbeschaffenheit

Eudoia hupehensis bevorzugt einen sandigen bis lehmigen Boden mit einem hohen Humusgehalt. Kalkhaltige Bodenvariationen werden ebenfalls toleriert. Mit einem mäßigen Nährstoffgehalt macht man dem Bienenbaum definitiv eine Freude.


Provenienz

Euodia hupehensis stammt aus China. Dort ist er in mehreren Provinzen vorzufinden. Inzwischen ist der Bienenbaum auch auf dem alten Kontinent anzutreffen.


Verwendungsmöglichkeiten

Eudoia hupehensis ist ganz hervorragend für den Einsatz als Bienennährgehölz geeignet. Darauf weist auch der deutsche Trivialname „Bienenbaum“ hin. Eine Verwendung als Blütenhecke ist ebenfalls denkbar.