Trauben-Eiche (Quercus petraea)
Trauben-Eiche (Quercus petraea)

Trauben-Eiche (Quercus petraea)

Normaler Preis 1,25 Angebot



Der Versand ihrer Bestellung erfolgt sofort.

Das Holz der Traubeneiche findet im Möbelbau sowie als Bauholz Verwendung. Heimisch in Europa. Verwendung auch für Einzelstand, Aufforstung und als Straßenbaum. Hart und industriefest, trockenresistent, Streusalzfest, verträgt Stadtklima. Die Traubeneiche ist der Baum des Jahres 2014.

Standort

Die Traubeneiche ist anspruchslos, wächst auf Lehmböden, auch auf leichten, trockenen Böden, meidet hohes Grundwasser wie Staunässe

Eigenschaften

  • Höhe: 40 m Höhe
  • Krone: hoch gewölbte Krone
  • Stamm: Durchmesser bis 100cm
  • Wurzel: ausgeprägtes Pfahlwurzelsystem
  • Blüte/Frucht: Blüte gelbgrün, Blüte Mai-Juni, Früchte Eicheln zu mehreren, kurz gestielt, Eichel bis zu einem viertel vom Becher umschlossen.
  • Blätter/Nadeln
  • Wechselständig 8-12 cm lang, Herbstfärbung gelblich bis braun, an jüngeren Bäumen bleibt das Laub oft sehr lange haften

Für Herkunftsanfragen nutzen sie bitte unser Kontaktformular.

 

Quercus petraea
Traubeneiche

818 01 Niedersächsischer Küstenraum 
und Rheinisch-Westfälische Bucht
818 02 Ostsee-Küstenraum
818 03 Heide und Altmark
818 04 Ostdeutsches Tiefland
818 05 Mitteldeutsches Tief- und Hügelland
818 06 Rheinisches und Saarbergland
818 07 Harz, Weser und Hessisches 
Bergland, ausser Spessart
818 08 Pfälzerwald
818 09 Oberrheingraben
818 10 Spessart
818 11 Fränkisches Hügelland
818 12 Südostdeutsches Hügel-
und Berland
818 13 Süddeutsches Mittelgebirgsland
sowie Alpen